wir über uns

Von sozialem Mut, ethischem Ungehorsam und Whistleblowing
Aus dem Vorwort unserer neuen Broschüre: Immer mehr Menschen akzeptieren nicht mehr die Unwirklichkeit und Unmenschlichkeit der aktuellen sozialen Beziehungen. Sie leisten Widerstand gegen die unerträglichen Zumutungen des Systems. Als Denkklima e.V. geht es uns darum, den sich in vielen Regionen der Welt entwickelnden „sozialen Mut“ von Einzelnen und Kollektiven zu stärken, in dem wir: > das Thema einer größeren Öffentlichkeit bekannt machen > die Erfahrungen aus verschiedenen Ländern zusammenbringen > die entstandene "Bewegung" in einen Zusammenhang mit einem sich entwickelnden "gesellschaftlichen Unbehagen" stellen. Wir wollen Denkprozesse anstoßen, die auf dem Weg zur Veränderung der bestehenden Verhältnisse eine Rolle spielen könnten. Für uns hat dabei der "Ungehorsam am Arbeitsplatz" einen zentralen Platz. Die Beschäftigten, die ihre Arbeit im Sinne des gesellschaftlichen Gemeinwohls sehen. Die Beschäftigten, die "verantwortliches Handeln" als "gesellschaftliche Verantwortung" begreifen und nicht als Verantwortung, das Profitstreben der jeweiligen Firma, von der sie bezahlt werden, zu fördern. Wir wollen dazu beitragen ein soziales Klima zu schaffen, dass solche mutigen ungehorsamen und nicht konformen Praktiken fördert, Mut machen, Sicherheit geben, durch Solidarität und Unterstützung Risiken vermindern.
(Die Broschüre als PDF zum download)

 
qualifizierung &
beratung
projekte &
initiativen
ethischer ungehorsam
als gesellschaftliche verantwortung am
arbeitsplatz
konfliktkultur
zivilgesellschaftliches
engagement
newsletter
links
kontakt/impressum
startseite
denkKlima satzung
(PDF zum Download)